Startseite | Sitemap | Kontakt


GHK Sternwarte
Lesen Sie hier Oscar's Geschichten

Geschichte kinderleicht und unterhaltsam erzählt


 

2010 in der Presse

Frankfurter Rundschau, 16.12.2010
Mal heiter, mal fast schwermütig

Großes Weihnachtskonzert des Frohsinn-Sängerbund mit Gastchor
Neu-Isenburg. Auf der einen Seite: Der Frohsinn-Sängerbund 1834, Isenburgs ältester Gesangverein, ein reiner Männerchor. Auf der anderen Seite professionelle Musiker... weiter >>
   
Stadtpost, 16.12.2010
Schon ganz die Oma

Mezzosopranistin Sophie Rennert zu Gast beim GHK
Neu-Isenburg. Seit einigen Jahren ist es beim GHK üblich, dass er vor Weihnachten zu einer Lesung mit Anny Schlemm, Kammersängerin und Ehrenbürgerin der Stadt Neu-Isenburg, einlädt... weiter >>
   
Offenbach Post, 13.12.2010
Besinnlich und lustig

Anny Schlemm liest Weihnachtliches
Neu-Isenburg. Es waren heitere, lustige, besinnliche, aber auch nachdenklich stimmende Geschichten, die Kammersängerin Anny Schlemm in der sehr gut besuchten Marktplatzkirche vorgetragen hat... weiter >>
   
Frankfurter Rundschau, 18.10.2010
Für die Freiheit im Glauben

Offenbach und Neu-Isenburg weihen den Hugenotten- und Waldenserpfad ein
Das Celebrez-Dieu des 118. Psalms in französischer Sprache singen die Besucher in der französisch-reformierten Kirche in Offenbach laut und flüssig mit... weiter >>
   
Frankfurter Neue Presse, 18.10.2010
Den Hugenotten die Leviten gelesen

Eine Wanderung zu historischen Orten
"Den geschichtsträchtigen Weg der Hugenotten und Waldenser kann man nur verstehen, wenn man ihn selbst einmal gegangen ist - zumindest ein Stückchen."... weiter >>
   
Offenbach Post, 16.10.2010
Lehrreiche Geschichte(n)!

Die ersten Wanderer sind schon unterwegs auf dem Hugenotten- und Waldenserpfad. Ob er einmal ähnliche Berühmt- und Beliebtheit erlangen wird wie der "große Bruder" Jakobsweg?... weiter >>
   
Offenbach Post, 12.10.2010
Spuren der Geschichte!

Hugenotten- und Waldenserpfad wird mit zahlreichen Veranstaltungen eröffnet
Der erste Pilger ist auf seinem Weg schon in der Hugenottenstadt vorbeigekommen. Ein Kollege aus Frankreich hat sich Pfarrer Matthias Loesch nach dem Gottesdienst vorgestellt - als Wanderer auf dem Hugenotten- und Waldenserpfad... weiter >>
   
Frankfurter Neue Presse, 28.09.2010
Kinder konnten nach Herzenslust toben!

Chayenne kann sich kaum halten vor Lachen, als sie wie ein Wirbelwind in die Pedale tritt. Zu ihrem Glück hält Papa Mario Sokolovic die KLeine fest an den Händen, denn das Gefährt unter ihren Füßen nimmt enorme Geschwindigkeit auf... weiter >>
   
Frankfurter Neue Presse, 24.08.2010
Wo sich die Jugend einst dem Swing hingab!

Der Geschichtsverein erinnerte an die wilden Tage mit der "Al-Wa-He-Band" im Schießhaus
Die Musik der jungen Isenburger kam bei den Amerikanern gut an. Trotzdem gab es einmal Dresche bei einem Auftritt der "Al-Wa-He-Band" vor GIs... weiter >>
   
Frankfurter Rundschau, 16.08.2010
Achtung, Raketenstart!

Neu-Isenburg - Neuer Modellsport soll Kinder für Physik und Technik begeistern
Vorsichtig setzt Kurt Rehberger eine gut 30 Zentimeter hohe Modell-Rakete auf den Führungsstab der Startrampe, aus einer lauten Tröte ertönt ein Warnsignal... weiter >>
   
Offenbach Post, 16.08.2010
Fliegende Papprollen

Neu-Isenburg - Wo sonst Bälle fliegen, heben Raketen ab, und wo üblicherweise Sportgymnastinnen üben, kleben Kinder, Heranwachsende und Eltern unter Anleitung von Markus, Kurt, Michaela und Barbara Rehberger die einzelnen Teile der Flugkörper aneinander... weiter >>
   
Gelnhäuser Tageblatt, 28.07.2010
Auf den Spuren des Gründers von Neu-Isenburg

Birstein/Brachttal - Am 24. Juli 1699 gründete Graf Johann Philipp von Ysenburg und Büdingen die südhessische Stadt - Delegation auf Spurensuche im Birsteiner Schloss... weiter >>
   
Gelnhäuser Neue Zeitung, 26.07.2010
Gäste aus Neu-Isenburg

Brachttal-Streitberg - Am 24. Juli auf den Tag genau 311 Jahre nach der Gründung von Neu-Isenburg besuchten Mitglieder vom dortigen Verein für Geschichte, Heimatpflege und Kultur das Birsteiner Schloss und lernten auf einer Landpartie die Spielberger Platte und in Streitberg das Lindenhof-Keramikmuseum kennen... weiter >>
   
Stadtpost, 22.07.2010
Sehr begehrte "urinfarbene Schoppen"

Neu-Isenburg - So wie vorigen Dienstag im Garten vom Apfelwein-Föhl muss es damals, Anfang der 70er-Jahre, beim Marktplatzfest, ebenfalls gewesen sein... weiter >>
   

Frankfurter Allgmeine Zeitung, 22.06.2010
Das Privileg des Grafen

Neu-Isenburg - Dass die Stadt die größte Pizzeriadichte Deutschlands aufweist, ist ein offenes Geheimnis. Das Statistische Bundesamt fand vor vielen Jahren heraus, dass es im Verhältnis zur Einwohnerzahl die meisten Restaurants und die meisten Frisöre gebe... weiter >>

   
Offenbach-Post, 25.05.2010
Ein Buch im Mittelpunkt

Gelungene Feier zum 25jährigen Bestehen des Vereins für Heimatpflege
Neu-Isenburg - Die Frankfurter Buchmesse schaut heute bestimmt neidisch nach Neu-Isenburg, denn so eine Buchpräsentation ist dort selten... weiter >>
   
Frankfurter Neue Presse, 21.05.2010
Kneipen machen Geschichte

Neu-Isenburg - "Da hat der Geschichts- und Heimatverein zu seinem Jubiläum nicht nur sich selbst, sondern allen Isenburgern ein wunderbares Geschenk gemacht", ist Andreas Thiele ganz begeistert... weiter >>
   

Offenbach Post, 21.05.2010
Wahrlich ein gastlicher Ort

GHK bringt zum Jubiläum ein Buch über die Geschichte der Isenburger Gastronomie heraus / Heute Feier
Neu-Isenburg - Es ist ein ehrgeiziges Projekt, das sich der Verein für Geschichte, Heimatpflege und Kultur (GHK) zu seinem 25. Geburtstag überlegt hat. Ein Lesebuch und ein Bilderbuch in einem sollte es werden... weiter >>

   
Offenbach Post, 11.05.2010
Erinnerungen an die Kindheit

Neu-Isenburg - "Wir spielen auf der Straße. Frau Direktor F. vom Gymnasium kommt mit dem Fahrrad: 'Am Montag ist wieder Schule, weitersagen!' Jeder soll einen Holzscheit und ein Brikett mitbringen... weiter >>
   
Frankfurter Neue Presse, 06.05.2010
Thomas Reiter entwickelt die Welt von morgen

Neu-Isenburg - "Neu-Isenburg entwickelt sich immer mehr zur Thomas-Reiter-Stadt", sagte Erster Stadtrat Herbert Hunkel (parteilos) bei der Begrüßung des früheren Astronauten... weiter >>
   
www.op-online.de, 30.03.2010
Im Zeichen des Jubiläums

Neu-Isenburg - Bei der jüngsten Mitgliederversammlung des Vereins für Geschichte, Heimatpflege und Kultur (GHK) standen neben den verschiedenen Berichten und der Feststellung des Haushaltsplans für das laufende Jahr Wahlen auf der Tagesordnung... weiter >>
   
Offenbach-Post, 17.03.2010
Maiers Münzen erstmals ausgestellt

Sammlung des früheren Bürgermeisters in der Sparkasse
14 Jahre langhaben die Gold- und Silbermünzen sowie wertvolle Einzelstücke in den Schließfächern der Sparkassenfiliale an der Frankfurter Straße geschlummert... weiter >>
   
Frankfurter Neue Presse, 17.03.2010
Robert Maiers Münzen werden von allen bewundert

Die Münzsammlung des verstorbenen Bürgermeisters und Ehrenbürgers der Stadt, Robert Maier, wird zum ersten Mal öffentlich ausgestellt... weiter >>
   

Offenbach-Post, 15.03.2010
Ein Staubkorn im Weltall
"Isenburger Observatorium" befasste sich mit Thomas Reiters Kleinplaneten
"Heute hätten wir gerne alle in das Fernrohr von Horst Sponheimer geguckt, so gucken wir buchstäblich in die Röhre", meinte Dr. Ferdinand Stegbauer. Der Himmel war nämlich mit einer dicken Wolkendecke bezogen... weiter >>

   
Fortuna Journal, 03.03.2010
Neu-Isenburger Gastronomie historisch aufbereitet

In diesem Jahr feiert der Verein für Geschichte, Heimatpflege und Kultur Neu-Isenburg e.V. sein 25-jähriges Jubiläum. Am 21. Mai dieses Jahres, dem Geburtstag des Vereins, soll ein etwa 300-Seiten-umfassendes Lesebuch öffentlich in der Hugenottenhalle präsentiert werden... weiter >>
   
Frankfurter Neue Presse, 09.02.2010
Topfpflanzen erinnern Kinder an Besuch im Gewächshaus

Der DLB hat sein neues Zentrum in der Offenbacher Straße bezogen. Nun hatten vor allem Kinder Gelegenheit, einmal hinter die Kulissen des Betriebs zu schauen... weiter >>
   
Offenbach-Post, 02.02.2010
"Tabletten-Taxi" hilft in der Not

Speisekammer und "Stadtkümmerer": Beim Erzählcafé des GHK berichten ehrenamtliche Helfer von ihrem Einsatz
Wie kommt ein kranker Mensch an seine Medikamente, wenn er sie nachts vom Notarzt verschrieben bekommen hat und jetzt dringend benötigt?... weiter >>
   

Frankfurter Neue Presse, 19.01.2010
Konzertveranstalter erzählt aus seinem Leben

Beim GHK-Neujahrsempfang nahm Fritz Rau die Besucher mit auf eine Reise durch 50 Jahre Musikgeschichte
Fritz Rau zählte zu den ersten in Europa, der Open Air Konzerte anbot. Über 50 Jahre lang betreute er bedeutende Musiker. An seinen Erlebnissen ließ er die Besucher beim GHK-Empfang teilhaben... weiter >>